AGBs

Regeln für das Team und für die Gäste:

  • Reparaturen werden soweit wie möglich vom Besucher selbst durchgeführt, erforderlichenfalls mit Hilfe der vor Ort anwesenden Reparaturfachleute.
  • Das Repair-Café soll ein Ort sein, an dem man sich in angenehmer, stressfreier Atmospäre gegenseitig hilft. Die „ExpertInnen“ und die BesucherInnen sollen Freude an der Arbeit haben.
  • Ein freiwilliger Beitrag wird sehr geschätzt.
  • Neue Materialien wie Elektrizitätskabel, Stecker, Sicherungen, neue Knieleder oder Applikationen sind nicht kostenlos und müssen gesondert bezahlt werden.
  • Die Reparaturfachleute behalten sich das Recht vor, bestimmte Gegenstände nicht zu reparieren.
  • Die Reparaturfachleute sind nicht dazu verpflichtet, demontierte Gegenstände, die nicht repariert werden können, wieder zusammenzusetzen.
  • BesucherInnen des Repair Cafés sind selbst für die ordnungsgemäße Entsorgung oder Beseitigung von kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenständen verantwortlich, die nicht repariert werden konnten.
  • Zur Vermeidung langer Wartezeiten wird bei starkem Zulauf höchstens ein Gegenstand je BesucherIn repariert. Für jeden weiteren Gegenstand stellt sich der/die BesucherIn wieder hinten in der Reihe an.
  • HAFTUNGSBEGRENZUNG: Wir weisen darauf hin, dass mit der Erlaubnis zur Teilnahme an der heutigen Veranstaltung keine rechtsgeschäftliche Bindung eingegangen, d.h. also kein Vertrag abgeschlossen wird. Eintritt und Reparatur bzw. die (ehrenamtliche) Hilfestellung hierzu sind bekanntlich kostenlos. Die Werkzeuge sind vor Ort vorhanden. Deren Gebrauch ist ebenfalls kostenlos. Dennoch sind wir kein kostenloser Reparaturdienstleister, sondern es geht um die in Ihrem Interesse liegende Hilfe zur Selbsthilfe. Wir bitten deshalb um Verständnis, dass wir nur im Falle des Vorliegens von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für Schäden Ihres Eigentums, Ihres Körpers, Ihres Lebens oder Ihrer Gesundheit Haftung übernehmen können. Damit erklären Sie sich durch Unterschrift einverstanden.
  • FOTOERLAUBNIS: Wer nicht fotografiert / gefilmt / interviewt werden möchte, möge dies bitte mit denjenigen, die Aufnahmen machen, im persönlichen Kontakt möglichst rasch klären. Ansonsten gehen wir davon aus, dass alle im Repair-Café entstandenen Beiträge veröffentlicht werden können, um das Konzept des Repair-Cafés bekannter zu machen. Dies kann auf der Homepage, in Unterlagen, Beiträgen und Artikeln zur Präsentation und anderer Öffentlichkeitsarbeit für das Repair-Café sein. Ist man mit der Darstellung auf Fotos nicht einverstanden, kann jederzeit ein Widerspruch dahingehend beim Veranstalter eingebracht werden.